Factoring – allgemeine Informationen

Die Zahl der Factoring-Unternehmen in Deutschland ist in den letzten Jahren merklich gestiegen. Mehr als 160 Factoring-Unternehmen sind zwischenzeitlich in Deutschland ansässig. Nicht immer ist es leicht dann den passenden Factoring-Anbieter zu finden. Hier haben Sie die Möglichkeit Factoring-Unternehmen direkt zu kontaktieren und von den Anbietern professionelle Unterstützung im Hinblick auf den Einsatz von Factoring zu bekommen.

Factoring Funktionen

Finanzierungsfunktion (Bevorschussung offener Forderungen)

  • Bis zu 100 % des Rechnungsbetrages werden sofort nach Rechnungseinreichung ausgezahlt.
  • Selbst bei Zahlungsunfähigkeit des Debitors erfolgt die Zahlung des Restbetrags.

Ausfallschutzfunktion (Schutz vor Forderungsausfällen)

  • Das Factoring Unternehmen übernimmt für die angekauften Forderungen das Forderungsausfallrisiko
  • Sie bekommen Informationen aus der Bonitätsprüfung Ihrer Kunden schon in der Akquisitionsphase
  • Bei der Warenkreditversicherung müssen Sie einen Eigenanteil tragen, beim Factoring nicht!

Servicefunktion durch

  • Auslagerung der Debitorenbuchhaltung
  • Auslagerung des Mahn- und Inkassowesens
  • regelmäßige ERstellung von Dokumentationen und Auswertungen über den Geschäftsverlauf

Was ist Factoring?

Factoring ist laut Definition der immer wiederkehrende Kauf von Forderungen aus Warengeschäften oder Dienstleistungen gegen sofortige Bezahlung des Kaufpreises und der Übernahme des Ausfallrisikos.

Immer mehr Unternehmen, inzwischen mehr als 17000, aus dem Mittelstand entscheiden sich für den Einsatz von Factoring. Factoring wird umgangssprachlich auch als Forderungsverkauf beziehungsweise Forderungskauf bezeichnet.

Factoring Definition

Factoring ist der wiederkehrende Verkauf von Geldforderungen aus Lieferungen oder Leistungen an ein Factoring-Unternehmen gegen sofortige Zahlung des Kaufpreises.

Factoring Vorteile

Factoring Vorteile für mittelständische Unternehmen

  • Sofortiger Liquiditätszufluss und 100% Schutz vor Forderungsausfall.
  • Minimierung der Außenstände.
  • Entlastung durch Auslagerung (Outsourcing) des Debitorenmanagements.
  • möglicher Wettbewerbsvorteil durch Einräumung längerer Zahlungsziele.
  • besseres Rating durch Erhöhung der Eigekapitalquote und Verbesserung der Bonität.
  • Schaffung von Bankunabhängigkeit.
  • Abbau von Krediten und Schulden.